• /
  • PRESSEDIENST
  • /
  • NEWS
  • /
  • DAS G-ENERGY TEAM HAT DIE LANGSTRECKEN-RALLYE AFRICA ECO RACE 2017 GEWONNEN

DAS G-ENERGY TEAM HAT DIE LANGSTRECKEN-RALLYE AFRICA ECO RACE 2017 GEWONNEN

18 JANUAR 2017
Die G-Energy Team Besatzung von Wladimir Wasiljew und Konstantin Zhiltsow, die unterstützt von «Gazpromneft — Schmiermittel» mit dem Geländefahrzeug Mini antreten, hat an der Langstrecken-Rallye Africa Eco Race einen Sieg unwidersprochen behauptet.

Schon seit drei Jahren setzt das Team an verschiedenen internationalen Wettkämpfen die Renn-Motorenöle G-Energy Racing ein, welche für professionelle Rennsportfahrzeuge und moderne Sportcars entwickelt worden sind.

Africa Eco Race 2017 ist ein transkontinentaler Marathon, dessen Reiseweg mehr als 6 000 Kilometer der Gesamtstrecke, darunter 3 800 Kilometer der Sonderstrecken, involviert und die Landesgebiete von Marokko, Mauretanien und Senegal passiert, mit einem Endziel am Retba-See in der Gegend von Dakar. Das in Monako am 30. Dezember 2016 gestartete Rennen kam in Senegal am 14. Januar 2016 zum Abschluss. Aus insgesamt 87 am Wettkampf vertretenen Teams, aufgesessen auf Motorrädern, mit Geländekraftfahrzeugen und LKWs, liefen nach den kompliziertesten Prüfungen durch unwegsames Gelände und Wüstensand von Sahara nur 63 durch das Ziel. Die G-Energy Team Besatzung behielt eine führende Stellung ab den ersten Etappen bei: innerhalb von den anspruchsvollsten Sonderstrecken hat es den Rennfahrern gelungen, Reparaturen und damit verbundene Zeitverluste zu vermeiden. Das ermöglichte den Russländern, einen Vorsprung von Mitbewerbern mit jeder Etappe zu forcieren, was einen Sieg mit großem Vorsprung zur Folge hatte.

Wladimir Wasiljew, Pilot: «Schlechte Momente gab es bei diesem Rennen überhaupt nicht indem es sehr viele gute Momente vorkamen: sowohl die Rennstrecke war gut als auch wir haben einen riesigen Spaß bekommen und natürlich das Wichtigste ist es, dass wir gewonnen haben. Das allerhöchste Highlight stellten natürlich Dünen dar. Wir freuen uns, dass die Technik uns nicht enttäuscht hat und dass die G-Energy Öle erneut eine einwandfreie Funktion an den Tag gelegt haben».

Alexander Trukhan, Generaldirektor der Gesellschaft «Gazpromneft – Schmiermittel»: «Wir gratulieren unserem Team zum Sieg, das war ein markantes und bildmächtiges Rennen! Für uns als Hersteller hochwertiger Schmiermittel ist es nicht nur ein Sieg des Sports, sondern auch der Technologien, denn unsere Schmiermittel G-Energy haben erneut eine Einwandfreie Funktion des Motors eines Rennsportcars gewährleistet».

Zurück zur News-Liste